Zuckerkuss.

... lass uns fliegen.



LIEBE FÄNGT DA AN, WO VERLIEBTHEIT AUFHÖRT.


Sie genoss es, wenn er ihr Öffentlichkeit zeigte, wie gern er sie hatte - wenn er sie küsste, umarmte und mit ihr flirtete. Für sie war das ein Beweis dafür, dass sie ihm wirklich etwas bedeutete. Worte waren schön, aber da er nicht der Wortgewandtestete war, hielten sie beide Taten für ausdrucksvoller.

Er hatte seine Hände in ihre Hostentaschen gesteckt; die paar Zentimeter, die er größer war als sie, zahlten sich jetzt aus. Sein Kopf ruhte auf ihrer Schulter, sie konnte seinen Atem neben ihrem Ohr spüren, seine Haare kitzelten an ihrem Hals, sie musste lachen.

"Hm?", murmelte er ihr ins Ohr, so dass nur sie es hören konnte. "Nichts, du kitzelst", antwortete sie leise. Er grinste und zog sie näher zu sich heran. Sie nutzte die Situation aus, befreite ihre Hände, tastete sich zu seinen Hosentaschen zurück und kniff ihn ein wenig.

Ihre Freundin, die neben ihr stand, verkniff sich ein Grinsen, während sie sich schelmisch auf die Lippen biss. Es war wunderbar, seine Haut fühlte sich so schön weich und heiß an - und bei der ersten Berührung hatte sie wortwörtlich einen Stromschlag bekommen; irgendetwas hatte ihren Körper durchzuckt, ihre Fingerspitzen hatten geknistert ...
10.3.07 12:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
chaste - host